Montag, 26. Januar 2009

Sieben Dinge


Constantin
hat mich "getagged" und mich damit aufgefordert einer alten(???) Tradition zu folgen und sieben wichtige oder banale, aber in jedem Fall, wahre Dinge über mich zu schreiben.

Nun ja, ich kann nicht sagen, dass mich das jetzt wirklich begeistert, zumal das Verfassen all zu langer Texte auch nicht gerade meine Sache ist (warum blogge ich dann eigentlich?). Ausserdem ist dies auch nichts anderes als ein moderner Kettenbrief.

Aber: Da ich mich auch irgendwie geschmeichelt fühle, will ich es doch einmal versuchen. Aber anders als es normalerweise gemacht wird, nämlich in Bildern:

1.

Ich hasse diese Tierchen. Wem es genauso geht, der kann sich vielleicht vorstellen was für eine Herausforderung es war dieses Bild zu machen.

2.

Ja ich war auch mal klein. Joshi glaubt das zwar bis heute noch nicht, aber es war wirklich so. Zwar war bin ich ich nicht das jüngste von fünf Geschwistern (drei von den Gören sind Cousinen, bzw. ein Cousin), aber immerhin ein kleiner Bruder. Meine Schwester könnte da sicher einiges erzählen...

3.

Apropos meine Schwester: Sie ist der Künstler in unserer Familie. Meine Liebe zur Fotografie kommt sicher auch daher, dass ich nicht im geringsten malen kann....

4.

Wie wahrscheinlich alle Väter bin ich mächtig stolz auf meinen Sohn, auch wenn ich Ihn manchmal in den Himmel nageln könnte...


5.
1969 war ich 8 Jahre alt, und damit war dies mein größter Kindheitstraum....

6.

Zusammen mit Joshi ist Ute der wichtigste Mensch für mich, und das nun schon seit fast 20 Jahren...


7.

Auch ganz wichtig: Ich hasse Frisöre...

So, jetzt darf ich noch 7 andere Leute taggen (auch das gehört zur Tradition).
Aber, nein; - Hier breche ich mit der Regel. Wer mag kann eine Nummer ziehen und sich damit, sozusagen selber taggen:

1.
2.
3.
4.
4.
6.
7.


Ach ja, und dann auch noch die Regeln (in Original):

  • Link to your original tagger(s) and list these rules in your post.
  • Share seven facts about yourself in the post.
  • Tag seven people at the end of your post by leaving their names and the links to their blogs.
  • Let them know they’ve been tagged.

Keine Kommentare: