Dienstag, 13. Februar 2007

Meine IT - 3

Teil 3 - Für Ute wird es ernst
Ich bin ein Mann, meine Frau nicht. Wo liegt der (nicht biologische) Unterschied? - Jeder Mann, der in einer festen Beziehung lebt kennt Ihn:

Wir lieben den Fortschritt und sind somit immer auf der Suche nach dem Neuen -> Jäger. Das ganze Gefasel von besser, schöner und weiter dient nur als Rechtfertigung für unsre Frauen, deren Wünsche eher auf das Bewährte und schon für gut befundene ausgerichtet sind -> Sammler (Remember: WAF).

Vor diesem Hintergrund war war mir doch etwas mulmig Ute, von Ihrem Windows PC weg, auf die JDS-Umgebung der SunRay zu migrieren. Für meine (jede?) Frau ist der Computer ein Werkzeug um z.B. Briefe zu schreiben oder im Internet einkaufen zu gehen. Sie möchte nicht, bei jeder kleinen Änderung, neu lernen müssen wie das Geht. - Und ganz ehrlich - Unterschiede gibt es natürlich schon: StarOffice ist nicht 100% identisch zu Word und Firefox/Thunderbird geht auch nicht ganz genauso wie IE und Outlook (meine Kunden verhalten sich übrigens manchmal auch so).

Was tun? - Die Sache hübsch verpacken! - Ich hab Ihr dieses Schätzschen auf den Schreibtisch gestellt:


Tja, und man glaubt es kaum, Sie war entzückt:
  • Jede menge Platz. -Vorallem unter dem Schreibtisch für die Knie.
  • Kein Krach.
  • Keine hässlichen Kabelverhaue in denen immer der Wischmob hängenbleibt.
Was soll ich sagen? Nicht die Technik hat überzeugt, sondern die Ästhetik. Die Vorteile der SunRay an sich hat mein Schatz so nebenbei mitgenommen:

"Ja, ganz nett, daß ich nicht mehr auf das Starten des Rechners warten muß und einfach nur diese Karte reinschieben kann um genau da weiter zu machen wo ich gestern aufgehört habe. Aber für so was hab ich ja Dich."

- Ich liebe Ute! -

Jetzt aber genug von der holden Weiblichkeit. - Im 4. Teil wird's männlich! -

Stay tuned!

Keine Kommentare: